Mainz

Ansicht von Mainz mit Theodor-Heuss-Bruecke, blaue Stunde, Panorama, von Arcalino unter CC BY-SA

Die Fachdisziplin Ägyptologie wird an der Johannes Gutenberg-Universität, einer der größten Universitäten Deutschlands, als Schwerpunkt des Studiengangs Ägyptologie/Altorientalistik angeboten. Es besteht die Möglichkeit für ein Bachelor-, Master- und Promotionsstudium.

Zwei Professorinnen und zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter prägen aufgrund ihrer unterschiedlichen Forschungsschwerpunkte die Studieninhalte und sorgen für ein ausgesprochen breites und abwechslungsreiches Lehrangebot in ägyptischer Philologie und Archäologie. Mainzer Spezialgebiete in Forschung und Lehre sind die Schriftkultur (u. a. Hieratisch und Ptolemäisch) und Literatur, Archäologie Mittelägyptens, Religion, frühe Wissenschaft und Heilkunde. Methodisch werden philologische, ikonographische und archäologische Funde und Befunde kombiniert und kontextualisiert, außerdem stehen die Verbindung von Naturwissenschaft und Ägyptologie sowie verschiedene Aspekte der digital humanities im Fokus. Didaktikorientiert ist das Seminar zum „Lehren Lernen“, bei dem Studierende aktiv auf die Durchführung eines eigenen akademischen Unterrichts vorbereitet werden. Exkursionen in Museen sowie Praktika in den Forschungsprojekten bieten Einblick in verschiedene Arbeitsfelder und fachliche Spezialisierungen.

(c) Arbeitsbereich Ägyptologie, JGU Mainz, Dr. M. Zöller-Engelhardt/S. Gerhards M. A.

Austauschstudierende finden schnell Anschluss in der aktiven und aufgeschlossenen Fachschaft, die z. B. eigene Vortragsveranstaltungen organisiert. Regelmäßig laden zudem das Fachgebiet sowie der Freundeskreis Ägyptologie an der JGU e.V. (inter-)nationale Gäste für Workshops und Vorträge ein.
Um erfahrene Studierende kennenzulernen, habe alle Austauschstudierenden die Möglichkeit, am Mentoring-Programm teilzunehmen. Dadurch erhalten Sie eine erste Orientierung und (informelle) Auskunft zu Abläufen und Strukturen der Mainzer Ägyptologie.
(download Flyer)

Die Ägyptologie ist eng verbunden mit allen anderen Altertumswissenschaften – bibliothekarisch bildet sie mit der Altorientalistik und Orientkunde eine räumliche Einheit. Ausreichend Arbeitsplätze und gutausgestattete eigene Seminarräume garantieren eine angenehme Lern- und Arbeitsatmosphäre.

Perspektiven für die Promotion bietet u. a. das aus der Mainzer Ägyptologie heraus geleitete Graduiertenkolleg 1876 „Frühe Konzepte von Mensch und Natur, in dem sich u. a. Ägyptolog(inn)en mit dem interdisziplinären Thema der Entstehung und Tradierung von Konzepten zur Weltentstehung, Naturgewalten, Lebewesen und Krankheiten auseinandersetzen.

Die Universitätsstadt Mainz am Rhein bietet mit ihrer historischen Altstadt, zahlreichen Museen und Theatern, dem einzigartigen Isis- und Mater Magna-Heiligtum, vielen Weinstuben, Cafés und Kneipen auch außerhalb des Studiums eine lebendige Atmosphäre.

Bewerben Sie sich bei uns – Das Team der Mainzer Ägyptologie freut sich auf Sie!

Kontakt

Institut für Altertumswissenschaften
Arbeitsbereich Ägyptologie
FB 07, Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Hegelstraße 59 (Aareongebäude)
D – 55122 Mainz

Internet

E-Mail

Ansprechpartnerin:
Simone Gerhards