Freiburg

Die Freiburger Skandinavistik gehört zu den größten Instituten des Faches im süddeutschen Raum. Besonderes Merkmal unseres Institutes ist die wissenschaftliche Bandbreite, da neben der Neueren Literatur- und Kulturwissenschaft und der Mediävistik auch die skandinavische Sprachwissenschaft in Forschung und Lehre vertreten ist, die es nur an wenigen deutschen Universitäten gibt. Alle skandinavischen Hauptsprachen werden unterrichtet. Zudem finden regelmäßig Lehre und Forschung zu saamischen Sprachen statt.
Zusammen mit den Universitäten Basel, Zürich, Strasbourg und Tübingen bildet das Freiburger Institut das „Eucor-Netzwerk Skandinavistik/Eucor-Réseau en Etudes Scandinaves“; im Rahmen dieses Netzwerkes können Veranstaltung der anderen Institute besucht werden, wodurch das Curriculum noch vielfältiger gestaltet werden kann.
Unser Masterstudiengang „Skandinavische Literatur- und Kulturgeschichte“ ist stark forschungsorientiert und interdisziplinär aufgebaut; beispielsweise wird im Rahmen eines ganzen außerskandinavischen Moduls die Zusammenarbeit mit benachbarten Disziplinen gefördert und gefordert. Zudem wird durch die Integration von forschungspraktischen Modulen in den Studienverlauf auch die studentische Teilnahme an aktuellen Forschungsprojekten und wissenschaftlichen Konferenzen ermöglicht. Auch innerhalb des neuphilologischen Fächerverbundes findet ein intensiver Lehr- und Forschungsaustausch statt.
Das Freiburger Institut ist international hervorragend positioniert und hat zahlreiche Austauschverträge mit Universitäten und Hochschulen innerhalb ganz Skandinaviens. Auch im Modul „Vermittlungs- und Forschungspraxis“ ist ein Auslandsaufenthalt im skandinavischsprachigen Ausland integriert, um so die internationale Kompetenz und den Spracherwerb unserer Studierender zu fördern.
Wir sind ein kleines Institut mit einer hervorragenden Betreuungssituation. Mit einer Vollprofessur, einer Akademischen Ratsstelle, einem Team von wissenschaftlichen Mitarbeitern, einer gut aufgestellten Sprachenlehre und ergänzenden interdisziplinären Veranstaltungen sind wir in Sachen Lehre breit und vielfältig aufgestellt. Gleichzeit ist die Anzahl der Studierenden überschaubar, ein familiäres Studien- und Lernumfeld ist dadurch gewährleistet. Unsere motivierte und engagierte Fachschaft vertritt die Interessen unserer Studierenden im gesamten Hochschulumfeld. Gemeinsame Feiern wie Lucia und Midsommar oder Filmreihen sorgen für ein angenehmes Studienmilieu auch jenseits der Lehrveranstaltungen.

Kontakt

Skandinavisches Seminar
Albert-Ludwigs-Universität
Platz der Universität 3
D-79085 Freiburg i.Br.

Internet

Ansprechpartnerin:
Hanna Rinderle